Frauenpower in der Technik!

Die junge Meisterin aus Prägraten am Großvenediger betreut bei der Firma iDM Wärmepumpen in Matrei in Osttirol auch hauptverantwortlich die Kältetechnik-Lehrlinge.

„Nach der Pflichtschule wollte ich eine Lehre als Ofensetzerin starten, habe aber damals in Osttirol keinen Betrieb gefunden, der Mädchen eingestellt hätte. Während meiner Schnuppertage in der Firma iDM habe ich dann sprichwörtlich ,Feuer‘ für die Energietechnik gefangen und mich entschieden, die 3,5 Jahre dauernde Lehre zur Kälteanlagentechnikerin zu beginnen“, erzählt uns die 26-Jährige bei unserem Besuch bei iDM in Matrei. Neben der Lehre hat Bianca auch die Matura beim WIFI absolviert. „Die Firma hat mich dabei sehr unterstützt, und ich erhielt nach Abschluss der Lehre und der Matura die Möglichkeit, in die Forschungs- und Entwicklungsabteilung zu wechseln. Dort werden die Wärmepumpen und Prototypen auf Herz und Nieren geprüft und weiterentwickelt.“

Auch bei der Inbetriebnahme von Neuanlagen, vorwiegend in Haushalten, ist Bianca im Serviceeinsatz. „Von der Forschung und Entwicklung bis zum Einsatz der Wärmepumpen bin ich also überall hautnah dabei – für mich ist das eine sehr faszinierende Tätigkeit.“ Seit vergangenem Jänner ist die 26-Jährige als Lehrlingsbeauftragte für die Kältetechnik-Lehrlinge verantwortlich. „Aktuell werden bei uns im Betrieb sieben Kältetechnik-Lehrlinge ausgebildet. Ab kommendem Herbst steht uns auch eine eigene Lehrwerkstätte zur Verfügung. Es macht mir sehr viel Freude, in die Planungsarbeiten eingebunden zu sein.“

2018 begann die engagierte junge Iseltalerin mit dem Meisterkurs für Kälte- und Klimatechnik, machte die Unternehmerprüfung und erhielt im Mai 2019 ihren Meisterbrief. „Mein Arbeitgeber hat es mir ermöglicht, dass ich während der Arbeitszeit den Meisterkurs in Innsbruck besuchen durfte. Das war eine sehr herausfordernde, aber gleichzeitig spannende Zeit. Vor allem bei der Unternehmerprüfung konnte ich viel lernen, das man auch im
Leben sehr gut gebrauchen kann.“

Im Rahmen des Meisterkurses hat sich Bianca insbesondere mit Kühl- und Kälteanlagen beschäftigt. „Dieses Wissen kann ich auch in Sachen Wärmepumpen optimal einsetzen. Die Anlagen müssen so dimensioniert werden, dass sie hocheffizient arbeiten können. Bei meinen Einsätzen als Servicetechnikerin geht es um das Suchen von Fehlern, ums Analysieren und Warten. Oft staunen die Wohnungsinhaber, wenn sie einen Servicetechniker angefordert haben und plötzlich eine Frau vor der Tür steht. Es hat aber alles immer einwandfrei funktioniert, und es gab noch nie Probleme.“

Auch die Zusammenarbeit mit ihren größtenteils männlichen Kollegen lobt Bianca in hohen Tönen: „Sie ist unkompliziert und macht Spaß. In der  Berufsschule war ich das einzige Mädchen in der Klasse, und ich habe mich aufgehoben und sehr wohl gefühlt.“ Die junge Prägratnerin will Mädchen und grundsätzlich jungen Menschen Mut machen, Neues zu wagen und auszuprobieren. „Man sollte sich bei der Berufswahl nicht zu sehr von Eltern und Lehrern beeinflussen lassen, sondern auf sich selbst hören. Ich bin stolz darauf, dass ich verstärkt mit Lehrlingen arbeiten kann. iDM ist die einzige Firma in Osttirol, die Kältetechnik-Lehrlinge ausbildet. Der Bedarf an derartigen Fachkräften ist groß, und ich kann nur empfehlen, diesen spannenden Beruf zu ergreifen!“

Text: Raimund Mühlburger, Fotos: Martin Lugger
2021-10-06T09:23:34+02:00Aktuelles|

Share This Story - Choose Your Platform!

Nach oben