3-STUFIGE SOLAREINBINDUNG VON IDM

MEHR EFFIZIENZ MIT DEM 3STUFIGEN SOLARSYSTEM VON IDM
Solarkollektor mit 85,8% Wirkungsgrad

Flachkollektoren arbeiten durchschnittlich mit Temperaturen von über 60°C. Genutzt werden bislang nur Temperaturen über 40°C. Warum sollten wir auf die Energienutzung bei tieferen Temperaturen verzichten? Die neue iDM SSL-Technik ermöglicht mit ihrer 3stufigen Solarnutzung höheren Ertrag durch die Kombination von Solarthermie und Wärmepumpe.

1. STUFE: HOHE TEMPERATUR FÜR WARMES WASSER

Solarkollektoren liefern vorwiegend im Sommer hohe Temperaturen und sind daher für die Warmwasserproduktion perfekt geeignet. Der iDM Systemregler NAVIGATOR sorgt dafür, dass das SSL-Modul die Energie auf hohem Temperaturniveau an die Hygienik SOLAR Energiezentrale weiterreicht. Dort wird Wärme in zwei Bereichen thermisch geschichtet abgespeichert: Oben für Warmwasser und unten für Heizung. Mit Hilfe eines außenliegenden Plattenwärmetauschers wird das frische Brauchwasser bei Bedarf erwärmt – sekundenschnell und sauber.

2. STUFE: NIEDERTEMPERATUR FÜR DIE HEIZUNG

Moderne energieeffiziente Heizungen arbeiten mit niederen Temperaturen unter 35°C. Das 3stufige iDM Solarsystem mit NAVIGATOR Regelung nutzt auch in diesem Fall die Sonnenenergie auf dem richtigen Temperaturniveau aus dem thermisch geschichteten Pufferspeicher der Hygienik SOLAR Energiezentrale. Somit erhöht sich wesentlich der Ausnutzungsgrad des Solarkollektors für die direkte Raumheizung.

Solarthermie kann auch die Heizung unterstützen.
3: STUFE: TIEFTEMPERATUR FÜR DIE WÄRMEPUMPE
3-stufige Solarnutzung für höchste Effizienz

Vor allem im Sommer gibt es Zeiten, da sind die Speicher voll und die Solaranlage liefert immer noch Energie. Dann ist es Zeit, das Erdreich zu regenerieren. Die SSL-Technik von iDM bietet dann die Möglichkeit, die Energie aus dem Solarkollektor in die Erdsonde- bzw. -kollektor zu leiten. Das hat auch den zusätzlichen Effekt, dass die Solarkollektoren vor Überhitzung und daraus folgenden Schäden geschützt werden.